TARIFE AUSLAND - LUXEMBURG VON 1729


Herkunft

Einfacher
Brief
Doppelter
Brief

Unze (Pakete)

Spanien

     

Madrid, San Sebastian und ihre Umgebung

13 sols

16 sols

40 sols

Sevilla, Cadix, Malaga, Andalusien

14

18

48

Italien (mit den kaiserlichen Erbländern)

11

14

30

England

12

14

24

Deutschland

     

Köln

5

6

10

Frankfurt und darüber hinaus, Bayern

7

10

18

Norden

     

Hamburg, Neuerburg, Bremen, Schweden, Dänemark, Hannover, Berlin, Osnabrück, Wolfenbüttel

11

16

24

Wesel und Franco-Wesel

8

12

30

Aachen, Lüttich usw.

     

Aachen, Maestricht, Lüttich usw.

5

6

10

Schweiz

13

16

32

Frankreich

     

Paris, Rouen, Dieppe, Amiens usw.

8

10

20

über Paris hinaus, z.B. Bordeaux, Lyon, Nantes, Bayonne, Orléans

13

16

30

Eroberte Gebiete

     

Valenciennes, Le Quesnoy, Condé, Lille, St. Amant, Maubeuge

7

9

14

Dünkirchen, St. Quentin, Cambrai, Douai, Aire, Compiègne, Gravelines

8

10

16

Holland

     

ganz Holland und Utrecht

10

14

20

Herzogenbosch, Breda, Bergen-op-Zoom

8

10

16

Aus den Ländern des Königs

     

Limburg usw.

5

6

10

Gent, Brügge, Oudenaarde, Nieuport, Ostende, Tournai, Menin, Furnes, Ypern

8

10

16

Antwerpen, Mecheln, Lier, Dendermonde, Mons, Ath, Roermond

6

8

12

Namur und Charleroi

4

6

8

Brüssel, Löwen, Tirlemont

5

7

10

Flamisoul und Marche

3

4

6

Arlon

2

3

4

 

Quelle:     Kaiserlicher Tarif von 1729. Abgebildet in:
Symposium 98, Histoire postale Luxembourg, S. 54. Soluphil Luxemburg 1998