FSPL-Kommission für traditionelle Philatelie und Postgeschichte

Einladung zur Versammlung am Samstag, den 1. Dezember 2018
um 14.30 Uhr im „Foyer de la philatélie“ (37, rue du Curé, Luxemburg)

Tagesordnung:

1. Jean Paul Meysembourg stellt die Geschichte der Luxemburger Flugpost vor.

Was uns heute selbsverständlich erscheint, das steckte noch vor gut 100 Jahren in den Kinderschuhen.  Personen, Waren und Post mit dem Flugzeug befördern und damit Zeitersparnis erreichen, lautete die Devise und dank der sich schnell entwickelnden Technik wurde diese Art der Beförderung immer leistungsfähiger und ist aus unserer heutigen schnelllebigen Welt nicht mehr wegzudenken.

Der Vortrag behandelt unter anderem, immer aus luxemburger Sicht, die verschiedenen Aspekte der Luftpost;  von  den ersten Mondorfer Flugtagen,  den Zeppelinfahrten,  der Katapultpost,  den Ballon- und Helikopterflügen, den Raketenversuchen bis hin zu den mannigfaltigen Ersttags-, Sonder- und Zuleitungsflügen.

Flugpost08 50proz Flugpost09 50proz Flugpost10 50proz Flugpost12 50proz
Flugpost11 50proz Flugpost13 50proz  Flugpost14 50proz  

 

Selbstverständlich werden auch die Ausgaben der Flugpostmarken der luxemburger Post eingehend behandelt.

 

Vorderseite Mandat d encaissement 50proz2. Chantal Rassel zeigt ihren letzten Erwerb: Postauftrag von Aspelt 

3. Die Teilnehmer können Belege zu diesen Themen zeigen.

4. Andere Mitteilungen der Teilnehmer

(z. B. Vorstellung interessanter Briefe, alt oder modern).

5. Freie Aussprache.