Organisationskomitee der Ausstellung "Multilaterale Luxemburg 2019"

vom 8. bis 10. November

Ehrenpräsident: Claude Strasser, POST Luxemboourg
Präsident: Jos Wolff, FSPL
Vize-Präsident: Emile Espen, POST Luxemboourg
Vize-Präsident und Sekretär: Andrée Trommer, FSPL
Generalkommissar: Claude Feck, FSPL
Technische Berater: Antonio Ferreira, POST Luxemboourg
Francy Krack, FSPL
Guy Jungblut, FSPL
Jos Kriesten, FSPL
Jeannot Piron, FSPL
Winfried Schwickert, FSPL
André Weber, FSPL
   

 

Multilaterale Briefmarkenausstellung 2019 in Luxemburg

Multilaterales Verbändetreffen in Slowenien

Delegierte der Landesverbaende und PostverwaltungenVom 12. bis 13. Mai 2018 fand die multilaterale Verbändetagung in Ljubljana (Slowenien) statt, der folgende Länder angehören: Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Slowenien und Schweiz. Nicht anwesend war Liechtenstein. Die FSPL (Fédération des Sociétés Philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg) war vertreten durch Jos Wolff, RDP, Präsident der FSPL und Ehrenpräsident der FIP, und Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin der FSPL für das Zentrum und Generalsekretärin der FIP. Die POST Philately war durch Antoine Ferreira vertreten. Die Postverwaltungen der sieben Länder waren alle durch einen oder mehrere Delegierte vertreten.

 

 

Jahrestagung 20180612 800pxHerr Peter Suhadolc, Präsident vom Briefmarkensammlerverband Slowenien, begrüßte die anwesenden Delegierte der Philatelistenverbände und Postverwaltungen und ging zur Tagesordnung über: Durchsicht Protokoll der Sitzung Verbände und Post, Rückblick auf die Multilaterale Ausstellung 2017 in Hertogenbosch (NL), Finanzfragen hinsichtlich künftiger Multilateraler Ausstellungen, geplante Projekte, Multilaterale Ausstellung 2019 in Luxemburg, Aktuelle Themen in der Philatelie, Austausch allgemeiner Informationen, Multilaterale Homepage, Datensysteme Mitgliederpflege, Multilaterales Treffen der Zuständigen im Ausstellungswesen, mögliche gemeinsame Initiativen und Zusammenarbeit, FEPA-Kongress 2018 in Prag, Allgemeiner Meinungsaustausch hinsichtlich FIP und FEPA, Multilaterale Tagung 2019 während der Ausstellung in Luxemburg, sowie Verschiedenes.

Delegierte der LandesverbaendeBriefmarken sind völkerverbindend. Sie sind nicht nur unerlässlich, um Korrespondenz in alle Welt zu versenden, sondern wecken auch die Sammelleidenschaft unzähliger Philatelisten weltweit und sorgen damit für regelmäßigen Austausch über so manche Landesgrenzen hinweg. So treffen sich die Philatelistenverbände und Postverwaltungen von Deutschland, Niederlande, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowenien und Schweiz jedes Jahr zu den Multilateralen Sitzungen, um diese Verbindungen zu vertiefen, Meinungen auszutauschen und um verschiedene philatelistische Themen zu diskutieren.

Delegierte der PostverwaltungenTraditionell werden zu den multilateralen Verbändetagungen auch offizielle Vertreter der Postgesellschaften aus den teilnehmenden Ländern eingeladen. Dabei benutzen die Postgesellschaften die Gelegenheit, um auch separate Gespräche zu allgemeinen postalischen Themen zu führen.

Die Multilaterale Verbändetagung findet abwechslungsweise jedes Jahr in einem der sieben Mitgliedsländer statt. Die Multilateralen Briefmarkenausstellungen finden nur alle zwei Jahre statt: 2017 war sie in Hertogenbosch (NL), 2019 in Luxemburg, 2021 in Österreich, 2023 Schweiz, 2025 Slowenien, 2027 Deutschland, 2029 in den Niederlanden.                     jw

 

Multilaterale Briefmarkenausstellung "Hertogpost 2017" in ´s-Hertogenbosch

Hertogpost 200pxDie Multilaterale Briefmarkenausstellung "Hertogpost 2017" findet vom 25.08. bis 27.08. 2017 in der Maaspoort Sports & Events Halle in ´s-Hertogenbosch (NL) statt. Sie wird vom Koninklijke Nederlandse Bond van Filatelistenvereinigingen als Wettbewerbsausstellung im Rang 1 durchgeführt. Ausrichter ist die Stichting Hertogpost in ´s-Hertogenbosch. Die Ausstellung wird aus Mitteln der Stichting GSE & Stichting Filatelie unterstützt. Sie wird nach der Ausstellungsordnung, den Durchführungsbestimmungen und den Bewertungs Reglemente des KNBF in der jeweils neuesten Fassung zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses durchgeführt.

In mehr als 1000 Rahmen zeigen Aussteller aus den sieben europäischen Ländern: den Niederlanden, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Schweiz und Slowenien ihre Exponaten in allen Sparten der Philatelie: Traditionelle Philatelie, Postgeschichte, Ganzsachen, Aerophilatelie, Astrophilatelie, Thematische Philatelie, Maximaphilatelie, Fiskalphilatelie, Ansichts-und Motivkarten, Jugendphilatelie und Literatur. Für die Literatur-klasse ist ein separater Raum vorgesehen. Die sieben Länder haben einen Landeskommissar benannt. Für Luxemburg ist es Frau Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidenten der FSPL für das Zentrum. Sie ist ebenfalls Mitglied in der internationalen Jury.

Elf europäische Postverwaltungen, darunter auch Luxemburg "POST Philately" und drei große Auktionshäuser sind ebenfalls präsent. Auch das Interesse aus dem Bereich des Briefmarkenhandels ist außergewöhnlich groß und vielfältig. Händler aus den Niederlanden und den Nachbarländern, unter anderem Deutschland, Frankreich, Belgien, Polen, Schweiz, Schweden und dem Vereinigten Königreich werden mit einem reichhaltigen Angebot an der Hertogpost 2017 teilnehmen.

Luxemburg beteiligt sich mit folgenden Aussteller:

Senioren:

Böttger Lars, "Die Geschichte des angloamerikanischen Postvertrages vom 15.12.1848" und "Retour, Parti, Inconnu",

Schaack Marc, "Die Wappenmarken (1859-1880) des Großherzogtum Luxemburg",

Jungblut Guy, "Grande-Duchesse Charlotte",

Lonien Carlo, "Tabak….die Pflanze mit den sternförmigen Blüten",

Thill Roger, "Giftnudeln und Pilzleckereien",

Oé Paul, "Die Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts in Frankreich",

Rassel-Hengen Chantal. "Stempel von Aspelt von 1882 bis heute",

Serres Willy, "Von der mittelalterlichen Buchkunst zu den modernen Druckmedien",

Jugend:

Strasser Lisa, "Pferde",

Braun Lola, "Teddy und seine Freunde" und

Roulling Noël, "Das jagdbare Wild unserer Wälder".

Bei dieser Briefmarkenveranstaltung stehen mehr als 1.000 Ausstellungsrahmen mit einer großen Vielzahl von Sammlungen dem fachkundigen Publikum zur Verfügung. Neben der Wettbewerbsausstellung der Kategorie 1 gibt es weiterhin zahlreiche bemerkenswerte Sammlungen in der Ehrenklasse zu sehen.

Die Luxemburger POST Philately gibt einen Sonderblock heraus

Die Postverwaltungen der sieben Länder haben sich der Interessengemeinschaft zum größten Teil angeschlossen und unterstützen gemeinsam mit den Verbänden Aktivitäten, die der Förderung der Philatelie dienen. Alle zwei bis drei Jahre findet in diesem Rahmen in einem der Mitgliedsländer eine internationale Ausstellung im Rang 1 statt.

Da Luxemburg die Organisation der nächsten Ausstellung 2019 übernehmen wird, finden es PostNL und POST Philately Luxembourg angebracht, 2017 einen gemeinsamen Briefmarkenblock zu verausgaben.

multilaterale stamps NL NL cmyk 400pxmultilaterale stamps LU LU cmyk 400px

 

first day stamp v02 denHaag einzel 200pxfirst day stamp v02 Luxbg einzel 200px

 

Es ist nicht das erste Mal, dass zu großen Ereignissen gemeinsame Briefmarkenausgaben erscheinen. Aber dieses Mal wird das Besondere sein, dass es nicht nur eine niederländische und eine luxemburgische Version gibt, sondern - und das ist das erste Mal überhaupt - zusätzlich eine kombinierte Version beider Länderausgaben.

multilaterale stamps LU NL cmyk 400px

Diesen wirklich besonderen und einzigartigen Block schenkt POST Philately allen seinen Abonnenten als Zeichen der Anerkennung für deren langjährige Treue.

Die Grafikerin & Illustratorin Linda Bos, in den Niederlanden geboren und in Luxemburg lebend, hat eine Illustration angefertigt, die die sieben Länder der Multilaterale einbezieht, mit Schwerpunkt auf den Niederlanden und Luxemburg. Aus einer Auswahl an berühmten architektonischen Wahrzeichen hat sie eine schöne Mischung an bemerkenswerten alten und modernen Gebäuden geschaffen.

Der Block wird jedem Briefmarkenabonnent einzeln zugesendet werden. Er kann nicht einzeln erworben werden.

Während der Multilateralen Ausstellung werden sieben  Länder zusammenkommen und diese Einheit wollte Sie in Ihrer Illustrationen  visuell zum Ausdruck bringen. Sie hat sie zu einer imaginären  Skyline kombiniert, die von der Nordsee (links) bis zum Matterhorn  (rechts) verläuft.

Der kombinierte Block ist ein Bestandteil eines Folders, den POST Philately Luxembourg und PostNL anbieten. Er enthält auch die gestempelte und ungestempelte Version des niederländischen und des luxemburgischen Blocks. Ein Ersttagsstempel am Ausgabetag ist am 25. August 2017 am Philatelieschalter der POST in Luxemburg-Zentrum und auf der Multilateralen Hertogpost 2017 in der Ausstellung in  ´s-Hertogenbosch erhältlich. Weitere Auskünfte bei: e-mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Internet: www.postphilately.lu        

Preis des Blocks: Luxemburg: 1,65 Euro. Niederlande: 2,11 Euro. Design: Linda Bos. Druck: Joh. Enschedé Security Printer(NL).          jw


Multilaterale Briefmarkenausstellung "Hertogpost 2017" in ´s-Hertogenbosch

Hertogpost 200pxPalmares 2017DSCN4165 300px

Luxemburg beteiligte sich mit folgenden Aussteller:

Senioren:

 

Böttger Lars, "Die Geschichte des angloamerikanischen Postvertrages vom 15.12.1848", Groß-Gold, 90 Punkte

Böttger Lars, "Retour, Parti, Inconnu", Gold, 87 Punkte

Jungblut Guy, "Grande-Duchesse Charlotte", Groß-Silber, 76 Punkte

Lonien Carlo, "Tabak….die Pflanze mit den sternförmigen Blüten", Gold, 87 Punkte

Oé Paul, "Die Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts in Frankreich", Gold, 88 Punkte

Rassel-Hengen Chantal. "Stempel von Aspelt von 1882 bis heute", Silber-Bronze, 62 Punkte

Schaack Marc, "Die Wappenmarken (1859-1880) des Großherzogtum Luxemburg", Gold, 85 Punkte

Serres Willy, "Von der mittelalterlichen Buchkunst zu den modernen Druckmedien", Groß-Vermeil, 83 Punkte

Thill Roger, "Giftnudeln und Pilzleckereien", Groß-Silber, 75 Punkte

Jugend:

Braun Lola, "Teddy und seine Freunde", Groß-Silber, 77 Punkte

Roulling Noël, "Das jagdbare Wild unserer Wälder", Silber, 68 Punkte.

Strasser Lisa, "Pferde", Groß-Silber, 73 Punkte

 

Link zum Jurybericht "Multilaterale Hertogpost 2017" mit allen Beteiligten

-------------------------------------------

Foto: Andrée Trommer-Schiltz


Multilaterales Verbändetreffen 2016 in Luxemburg

        Vom 14. und 15. Juni 2016 fand die Multilaterale Tagung der Verbände und der Postverwaltungen im Hotel Park Inn in Luxembourg City statt, an welcher folgende Länder teilnahmen: Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, Liechtenstein, Luxemburg und Slowenien. Jos Wolff von der FSPL und Emile Espen von der POST Philately hießen alle Teilnehmer herzlich willkommen und wünschten sich einen guten Verlauf der Tagungen.

        Von den Philatelistenverbänden waren folgende Delegierte anwesend: aus Deutschland: Walter Bernatek, BDPh-Schatzmeister, Mitglied im BDPh-Vorstand, aus Österreich: Helmut Kogler, Präsident des Verbandes Österreichischer Philatelistenvereine und Alfred Kunz, Stellvertretender Präsident, aus der Schweiz: Peter Suter, VSPhV-Fachstelle Ausstellungswesen, aus den Niederlanden: Jan Cees van Duin, Präsident des Verbandes KNBF, aus Liechtenstein: Peter Marxer, Präsident des Liechtensteiner Philatelistenverbands, aus Slowenien: Peter Suhadolc, Präsident des Slowenischen Philatelistenverbandes und aus Luxemburg: Jos Wolff, RDP, Präsident der FSPL und Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin der FSPL für das Zentrum.

 

Bild 001 800px

v.l.: A. Weber, P. Suhadolc, W. Bernatek, C. F eck, G. Jungblut, H. Kogler, J. Wolff, W. Schwickert, P. Marxer, A. Kunz, P. Suter, J. van Duin, F. Krack, A. Hommel, J. Kriesten

 

        Von den Postverwaltungen waren anwesend: aus Deutschland: Helmut Dallei, Deutsche Post AG, Produktmanager-Distanzhandel, aus Österreich: Ing. Jörg Pribil, Österreichische Post AG, Leiter Philatelie und Marken, Andreas Gabriel, Leiter Vertrieb und Logistik Philatelie und Günter Schmied, Leiter Produktionsmanagement Philatelie und Marken, aus der Schweiz: Kurt Strässle, Leiter Briefmarken und Philatelie, aus den Niederlanden: Arjan Jochems, PostNL- Marketingmanager, aus Liechtenstein: Thomas Dürr, Stellv. Bereichsleiter Philatelie, aus Slowenien war die Postverwaltung nicht anwesend und von Luxemburg: Emile Espen, Chef der POST Philately. Jos Wolff und Andrée Trommer hatten die Versammlungsleitung bei den Verbänden und Emile Espen bei den Postverwaltungen.

            Auf der Tagesordnung standen folgende Punkte: Begrüßung der Delegierten von Jos Wolff und Emile Espen, Aktuelle Informationen zum Ablauf der Tagungen, Protokoll der multilateralen Tagung 2015 in Bern, Multilaterale Ausstellung 2017 in Hertogenbosch (NL), Ausstellungsklassen, Umgang mit den Verlusten bei Mitgliedern und bei der Werbung, Abwicklung Zoll und Versicherung bei internationalen Briefmarkenausstellungen, Multilaterale Tagung 2017, Multilaterale Briefmarkenausstellung und Multilaterales Verbändetreffen im Jahr 2019 in Luxemburg, Rückblick auf den FEPA-Kongress in Portugal 2016, FIP-Kongress 2016 in Taipei, Erfahrungsaustausch FIP- / FEPA-Ausstellungen, Allgemeine Informationen zu aktuellen bzw. geplanten Projekten auf Seiten der Postverwaltungen und der Philatelieverbände, Entwicklung der Philatelie aus Sicht der Postverwaltungen und aus der Sicht der Philatelistenverbände, mögliche gemeinsame Projekte, Multilaterale Tagung 2018, Verschiedenes und Tageszusammenfassung.

 

 

Bild 002 800px

v.l.: T. Dürr, E. Espen, A. Jochems, K Strässle, J. Wolff, A. Kunz, H. Dallei, P Suter, P. Marxer, H. Kogler, P Suhadolc, J. C. van Duin, J. Pribil, A. Gabriel, W. Bernatek und G. Schmied

 

            Am 14. Juni lud der Präsident der FSPL, um 19.00 Uhr die Delegierten der Landesverbänden, sowie die Mitglieder des FSPL-Vorstandes zu einem gemeinsamen Treffen ins Foyer de la Philatélie ein. Vom FSPL-Vorstand war anwesend: Jos Wolff, Präsident, Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin für das Zentrum und Schatzmeister, Francy Krack, Vizepräsident für den Süden, Claude Feck, Vizepräsident für den Norden und Osten, Guy Jungblut, Winfried Schwickert und André Weber, Mitglieder. Außerdem war anwesend André Hommel. Anschließend fand ein gemeinsames Abendessen mit den Delegierten der teilnehmenden Postverwaltungen, Landesverbände und den Mitgliedern des FSPL-Vorstandes statt.

-jw-


 

Philatelistenverbände der Multilateralen Vereinigung

Die Angaben zu den Infos sind noch nicht vollständig!

Deutschland,

Ausstellung 2014 in Haldersleben

 

Liechtenstein,

 

Luxemburg,

Mitglied seit 30. August 2014,

Ausrichter der Ausstellung und Verbändetreffen 2019

Link zum Artikel Multilaterales Verbändetreffen 2016 in Luxemburg

 

Niederlande,

Ausstellung 2017 in 's-Hertogenbosch, Kommissarin für Luxemburg ist Andrée Trommer- Schiltz.

Palmares Hertogpost 2017

 

Österreich,

 

Schweiz,

 

Slowenien,