Gruppenbild draussen 200pxNeuheiten in der Philatelie aus Luxemburg

75. FSPL - Kongress in Rodingen

 Jos Wolff, 25 Jahre Präsident FSPL & 45 Jahre Mitglied im FSPL-Vorstand

Am 24. März 2018 fand der Landeskongress der FSPL in Rodingen statt. Jeannot Piron, Präsident des Briefmarkensammlervereins Rodingen, begrüßte alle Teilnehmer des Kongresses und wünschte einen erfolgreichen Verlauf desselben. Anschließend hieß FSPL-Präsident Jos Wolff die Vereinspräsidenten und ‑delegierten zum 75. FSPL-Kongress herzlich willkommen, bedankte sich beim Verein Rodingen für die ausgezeichnete Organisation des Kongresses und überreichte Verdienstmedaille des Verbands an den Präsidenten desselben, Jeannot Piron, der sich für die Ehrung bedankte.

Jos Wolff bat dann um die Überreichung des von ihm für den höchsten Mitgliederzuwachs im Jahr gestifteten Wanderpokals an Herrn Francy Wagner, Präsident des Vereins Tetingen, welcher im Jahr 2017 den höchsten Mitgliederzuwachs aufweisen konnte, durch André Cornette, Präsident des Vereins Wiltz und letztjähriger Gewinner.

            Anschließend eröffnete der FSPL-Präsident Jos Wolff den 75. FSPL-Kongress, begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei allen Vereinspräsidenten und -delegierten, sowie bei den Mitgliedern des FSPL-Vorstands und den FSPL-Kommissionen für die Unterstützung im letzten Geschäftsjahr. Auch an den Generaldirektor der Post, Claude Strasser, an die POSTPhilately sowie an die Presse richtete der FSPL-Präsident Worte der Anerkennung für die gute Zusammenarbeit mit den FSPL-Vereinen und dem Vorstand der FSPL. Er bat anschließend um eine Gedenkminute für die seit dem letzten FSPL-Kongress 2017 verstorbenen Mitglieder der FSPL-Vereine und ging zur Tagesordnung über.

            Eine Mappe mit den Unterlagen für den 75. FSPL-Kongress von 30 Seiten mit einer Tagesordnung von 13 Punkten bekam jeder Delegierte überreicht. Außerdem bekam jeder Delegierter und Beobachter ein kleines Geschenk vom FSPL-Präsidenten, weil er seit 25 Jahren FSPL-Präsident und 45 Jahre Mitglied im FSPL-Vorstand ist, für die gute und harmonische Zusammenarbeit zwischen den FSPL-Vereinen und dem FSPL-Vorstand.

            Vom Vorstand waren anwesend: Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin für das Zentrum und Schatzmeisterin, Francy Krack, Vizepräsident für den Süden, Claude Feck, Vizepräsident für den Norden und Osten. Guy Jungblut, Jos Kriesten, Jeannot Piron, Winfried Schwickert und André Weber, Mitglieder, sowie das Ehrenmitglied Paul Oé. Von den FSPL-Vereinen waren fünf Vereine nicht vertreten. Von den 44 FSPL-Vereinsdelegierten waren somit 39 stimmberechtigte Delegierte anwesend, sowie viele Beobachter von den FSPL-Vereinen.

            Der FSPL Präsident erläuterte die Tätigkeitsberichte des Landesverbands und der Mitglieder des FSPL-Vorstands. Die Berichte wurden von den Delegierten einstimmig angenommen. Mme Andrée Trommer-Schiltz erläuterte den Finanzbericht, der ebenfalls einstimmig angenommen wurde. Im Namen seiner Kollegen bestätigte Kassenprüfer Paul Graglia die musterhafte Buchführung der Schatzmeisterin und bat die Delegierten um Entlastung derselben. Die Delegierten gaben der Schatzmeisterin einstimmig Entlastung für die Buchführung im Jahr 2017. Die Delegierten gaben anschließend den Mitgliedern des FSPL-Vorstands einstimmig Entlastung für die Geschäftsführung im Jahr 2017/2018. Die Berichte der FSPL-Kommissionen: Kommission für traditionelle Philatelie, Commission d'Etudes, Kommission für Maximaphilie und Kommission für Jugendphilatelie, wurden ebenfalls einstimmig angenommen. Präsident Jos Wolff bedankte sich bei den Delegierten für das Vertrauen, das alle dem FSPL-Vorstand und den FSPL-Kommissionen im Jahr 2017 entgegengebracht haben.

            Das Tätigkeitsprogramm 2017/2018 erläuterte der FSPL-Präsident. Der FSPL-Kongress findet 2019 in Steinsel, 2020 in Bettemburg, 2021 in Düdelingen und 2022 in Echternach statt. Der Tag der Briefmarke findet 2019 in Steinsel, 2020 in Ettelbrück, 2021 in Mamer und 2022 in Differdingen statt. Die "Journée de Maximaphilie" findet 2019 in Mamer, 2020 in Rodingen, 2021 noch nicht vergeben und 2022 in Mamer statt. Der FEPA-Kongress findet am 19. August 2018 während der Briefmarkenausstellung "PRAGA 2018" in Prag statt. Die FSPL wird vertreten durch Mme Andrée Trommer, Vizepräsidentin für das Zentrum und Jos Wolff, Präsident. Der FIP-Kongress findet am 2. Dezember 2018 während der Briefmarkenausstellung "THAILAND 2018" in Bangkok statt. Die FSPL wird vertreten durch Mme Andrée Trommer. Das Programm wurde von den Delegierten einstimmig angenommen.

            FSPL-Ausstellungen werden auch 2018 von den Vereinen organisiert im Wettbewerb und außer Wettbewerb: in Bad Mondorf die "Exphimo 2018" vom 19.05. bis 21.05.2018, in Wiltz "70 Joer Geenzefest" vom 19.05. bis 21.05.2018, in Tetingen die "76ème Journée du Timbre" vom 22.09. bis 23.09.2018, in Luxemburg-Stadt im Foyer de la Philatélie die "2. Maximaphiliebörse für Maximum- und Ansichtskarten" am 24.11.2018. Alle sind verbunden mit einem Sonderstempel von der POSTPhilately. Ohne Sonderstempel findet eine Ausstellung in Mamer vom 27.10. bis 28.10.2018 unter dem Thema "Brücken" statt. Der Philatelistentag 2018 findet im Oktober 2018 von 9 bis 18 Uhr im "Foyer de la Philatélie" statt. Das Datum wird noch mitgeteilt.

            Der FSPL-Vorstand besteht aus: Jos Wolff, RDP, Präsident, Andrée Trommer-Schiltz, Vizepräsidentin für das Zentrum und Schatzmeisterin, Francy Krack, Vizepräsident für den Süden, Claude Feck, Vizepräsident für den Norden und Osten, Guy Jungblut, Jos Kriesten, Jeannot Piron, Winfried Schwickert und André Weber, Mitglieder. Zum Schluss bedankte sich der FSPL-Präsident bei allen Anwesenden für die gute Zusammenarbeit und den harmonischen Verlauf des 75. FSPL-Kongresses.       jw