IMG 5985 400px

Philatelistisches Wochenende in Tetingen

77. Tag der Briefmarke der FSPL und 60. Jahre Briefmarkensammlerverein Tetingen


Vom 21. bis 22. September 2018 organisierte der am 9. Februar 1958 gegründete "Cercle philatélique Tétange" die 77. "Journée du Timbre" im "Kulturzentrum Schungfabrik" in Tetingen. Der 77. Tag der Briefmarke wurde im Rahmen des 60-jährigen Vereinsbestehens unter der Leitung von Präsident Francy Wagner und seinen Vorstandsmitgliedern für die Jugend und Senioren im Wettbewerb und außer Wettbewerb organisiert.


Herr Wagner hieß alle Ehrengäste in seiner Eröffnungsrede recht herzlich willkommenen und ging auf die Geschichte des Vereins ein. Außerdem überreichte er ein Geschenk an verschiedene Ehrengäste. Herr Claude Feck, Vizepräsident der FSPL für den Norden & Osten, gab den Bericht der Jury und die Resultaten von den Senioren und einem Jugendlichen bekannt. Herr Jos Wolff, Präsident der FSPL und Ehrenpräsident der FIP überbrachte die Grüße des Landesverbandes (FSPL) und ging auf die Geschichte des Tags der Briefmarke ein. Der 1. Tag der Briefmarke fand am 23.April 1939 in Luxemburg statt.

Herr Antonio Ferreira überbrachte die Glückwünsche der POST Philately und berichtete über die philatelistische Neuheiten der Post, sowie über die Briefmarkenausgaben des Jahres 2019.

Herr John Lorent, Bürgermeister von Kayl/Tetingen überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde und erwähnte unter anderem, dass der Briefmarkensammlerverein Tetingen ein sehr aktiver Verein in der Gemeinde sei.

Herr Mars Di Bartolomeo, Präsident der Abgeordnetenkammer, gratulierte dem Verein Tetingen für die Organisation der Ausstellung, wo die Aussteller mit ihren Exponaten zeigen können, wie lehrreich das Sammeln von Briefmarken sein kann. Er wünschte dem Verein weiterhin viel Erfolg auf lokaler und nationaler Ebene. Nach der Eröffnung der Ausstellung lud der Bürgermeister Herr John Lorent zum Ehrenwein ein.

IMG 5966 400px

IMG 5967 400px
Die Jury vergab: 2 Goldmedaillen mit Ehrenpreis, 7 Goldmedaillen ohne Ehrenpreis, zwei Großvermeil-, eine Vermeil-, eine Großsilber- und zwei Silbermedaillen an folgende Aussteller:

Gold mit Ehrenpreis: Schaack Marc: "Die Wappenmarken 1859-1880" (92 P.) und an Böttger Lars: "Der erste Weltkrieg und seine Konsequenzen" (91 P.), Gold ohne Ehrenpreis an: Schneider Roland: "Das Postwesen in Luxemburg während der deutschen Besetzung" (90 P.) und "Weltpostkarte 32-38" (88 P.), Böttger Lars: "Etude sur nr 1 et 2 Luxembourg" (90 P.), Reuter Jean-Louis: "La carte TCV: la navigation française" (88 P.), Böttger Lars: "Retour, Parti, Inconnu" (87 P.), Staar Leander: "Luxembourg Nr. 1 et 2" (86 P.). Großvermeil: Wagner Francy: "Ons Heemecht" (82 P.), Roulling Noël: Jugendlicher, "Das jagdbare Wild in unseren Wäldern" (82 P.). Vermeil für: Lentz Nicolas: "Prince Jean Caritas 15.12.1926" (78 P.), Großsilber für: Jacob Sylvie: "Luxemburgische Briefmarkenausgaben auf Briefen und Postkarten von 1950 bis 1959" (73 P.), Einrahmen Exponate: Gold: Böttger Lars: "Postes Relais de Luxembourg", (89 P.), Silber: Böttger Lars: "Handschriftliche Entwertungen" (83 P.), Rassel-Hengen Chantal: "Stempel von Aspelt von 1882 bis heute" (82P.). Bei den Einrahmen Exponate gibt es nur die Medaille in: Bronze, Silber und Gold. Außer Wettbewerb waren folgende Exponate: Jos Wolff: "Das Luxemburger Herrscherhaus" und "80 Jahre FSPL in Bild und Text", Graffé Josy: "Kunst und Kultur in Luxemburg", Tapp Jean-Claude: "Grand-Duc Jean Serie 1", François Wagner: "Ansichtskarten", Nilles Louise: "Luxemburg, Land und Leute". Jugend: Braun Lola: "Teddy und seine Familie" und Strasser Lisa: "Pferde". Die Jury bestand aus folgenden Mitgliedern: Wolff Jos, Präsident, Feck Claude, Sekretär, Graffé Josy und Priebe Jürgen (D), Mitglieder. Am Sonntag, fand um 17.00 Uhr die Überreichung der Diplome vom Verein an die Aussteller und an die Mitarbeiter statt.

Die Sachpreise von der FSPL, sowie von der POST Philateliy werden bei einer Monatsversammlung vom Verein Tetingen von der POST Philately und der FSPL an die Aussteller im Wettbewerb und außer Wettbewerb überreicht. Die Ausstellung war ein voller Erfolg für den Veranstalter und die Luxemburger Philatelie, sie wird bestimmt in die Geschichte der traditionellen Philatelie eingehen. jw

 

Tetange 2018 Palmares 02