Cover 450pxForschungen zu den Luxemburger Wappenmarken (1859-1882)
Olivier Nosbaum
Marc Schaack

Die Wappenmarken von Luxemburg wurden über eine Periode von etwa 30 Jahren im 19. Jahrhundert verwendet, und stellen ein breit gefächertes Sammelgebiet dar. Spezialliteratur über dieses Gebiet gibt es wenig und entspricht größtenteils nicht mehr dem aktuellen Forschungsstand.
Seit etlichen Jahren interessieren sich die Autoren für dieses Sammelgebiet, und tauschen ihr Wissen und ihre Entdeckungen unter sich aus. Es entstand ein immer größeres Interesse, noch weiter in das Sammelgebiet einzudringen und neues, unbekanntes zu erforschen.
Im Sommer 2015 entschlossen sich die Autoren, ihr gesammeltes Wissen zu teilen, auch in der Hoffnung, dadurch neues Wissen mit weiteren Interessierten auszutauschen. Eine der geeignetsten Plattformen, um möglichst viele Luxemburg-Sammler anzusprechen ist die Verbandszeitung «Le Moniteur du Collectionneur» der «Fédération des Sociétés Philatéliques du Grand-Duché de Luxembourg» (F.S.P.L.), die 5 mal jährlich erscheint. Seit der 4. Ausgabe von 2015 veröffentlichen die Autoren in fast jeder Moniteur Ausgabe einen Artikel über die Wappenmarken. Dies wird auch konsequent weitergeführt, denn die Themen zu diesem Sammelgebiet erscheinen noch unerschöpflich.
Mit diesem Buch präsentieren die Autoren eine Zusammenfassung sämtlicher im Moniteur erschienenen Artikel zu diesem Thema, in ihrer Originalfassung, aber mit dem Unterschied, dass die Abbildungen farbig sind. Eine Ausnahme bildet der erste Artikel zur Entstehung der Wappenmarken, der im März 2015 im Rahmen des 125. Jubiläums des ältesten Briefmarkenclubs «Union des Timbrophiles de Luxembourg» (U.T.L.) veröffentlicht wurde. Ein weiterer Artikel „Die Ausgabedaten der Wappenmarken Luxemburgs 1859 -1882“ wurde bis jetzt noch nicht veröffentlicht. Dieser Artikel soll nicht als vollständig betrachtet werden, sondern soll als Basis dienen, und in regelmässigen Abständen dem aktuellen Stand angepasst werden. Es wird ausdrücklich um Mithilfe gebeten. Hier kann sich jeder Sammler beteiligen und seine Wappenmarken nach Erstdaten durchforsten.
Ins Französische übersetzt wurden sämtliche Artikel von Herrn Fernand Rasquin.
Das Buch ist ab sofort bei den Autoren für 50 Euro erhältlich. Versand ist zuzüglich 6 Euro auf folgendes Konto möglich (LU09 0019 1206 7955 9000; BIC: BCEELULL; Inhaber: Olivier Nosbaum).

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.